UI-Prototypes

Die Kombination aus immer komplexeren Funktionen im Bereich von Antrieb und Assistenzsystemen weckte bei unserem Kunden das Bedürfnis schnell und unkompliziert Ideen für neue Anzeigen auf den Fahzeug-Bildschirmen ausprobieren zu können.

Inzwischen ist dieser Kunde in der Lage mit Hilfe von PI-Data innerhalb weniger Tage einen Prototypen für neue Anzeigekonzepte zu realiseren. Diese sind dann schon an die Messtechnik des Versuchsfahrzeugs angebunden und können in realen Fahsituationen erprobt werden.

Wenn unser Kunde in internen Technikrunden die Qualität des entstandenen Baukastens mit den Worten

"...und es funktioniert halt einfach!"

kommentiert dann ist das wohl das höchste Lob, das man bekommen kann.

Das Produkt zum Projekt

In diesem Kontext ist ein umfangreicher Baukasten entstanden. Mehr dazu erfahren Sie auf der Seite zum "UI Prototype Framework"

Wie kam es dazu?

In mehreren Studentenprojekten hatte man bereits erste Erfahrungen gesammelt. Nun ging es darum, zum einen die entstandenen Prototypen weiter zu pflegen und eine Basis für weitere Prototypen zu schaffen. In den Studentenprojekten hatte es sich nämich gezeit, dass ein Großteil der Zeit in der technischen Anbindung der Fahrzeug-Messtechnik verschwand und nur wenig Zeit für den eigentlichen Protoypen blieb.

Hier kam PI-Data ins Spiel: Wir hatten damals schon über 10 Jahre Erfahrung im produktiven Einsatz von Tablets und Smartphones. Darüber hinaus war unser Projekt "PI-Rail" bereits so weit gediehen, dass dessen ausgefeilte Kommunikations-Klassen als Baustein zur Verfügung standen.